GELD-Magazin, Dezember 2018 / Jänner 2019

Dezember 2018 – GELD-MAGAZIN ° 51 Anlageregion Lateinamerika ° ausblick 2019 S chwellenländer liefern den Investoren attraktive Bewertungsgrundlagen und mehr Marktineffizienzen, die langfristig orientierten Investoren zugute kommen können. Goran Vasiljevic, CIO und Spre- cher der Geschäftsführung bei Lingohr & Partner Asset Management, meint dazu: „Beispielsweise sehen wir bei Schwellenlän- dern eine durchschnittliche Dividenden- rendite von 3,1 Prozent. Bei Aktien aus den Industrieländern liegt diese im Vergleich bei 2,3 Prozent. Als Value-Investoren sehen wir uns hierbei noch stärker bevorteilt – die Bewertungsdispersionen sind bei Emerging Markets-Aktien noch ausgeprägter. Divi- dendenrenditen von Value-Aktien liegen im Schwellenländer-Durchschnitt bei 5,7 Prozent, während diese bei entwickelten Märkten 3,6 Prozent betragen.“ Emerging Markets erscheinen somit – für risikobe- wusste Investoren – prinzipiell interessant, wobei zumeist Asien im Fokus steht, Ost­ europa flaut in der Gunst zumeist schon ab. Unterschätzter Markt? Wie sieht es aber mit Lateinamerika aus? Ein Kontinent, der immerhin sehr roh- stoffreich ist und sich in einem jahrzehnte- langen Entwicklungsprozess von Militär- Juntas und Diktatur befreit hat (Ausnah- men bestätigen die Regel, siehe das darnie- derliegende, autoritär regierte Venezuela). Warum Lateinamerika nicht die erste Geige spielt, hat mehrere Ursachen: „Aufgrund der Kapitalmarktgröße und Liquidität be- fassen wir uns in dieser Region primär mit Brasilien und Mexiko. Innerhalb dieser Länder finden wir zwar attraktive Titel, je- doch sehen wir diese Märkte im Vergleich mit Osteuropa oder Asien aufgrund der hö- heren Bewertungsgrundlage generell als nicht sehr attraktiv“, erklärt Vasiljevic. HeiSSer samba Aber vielleicht könnte sich das zumin- dest in Brasilien ändern? Nachdem Jair Bol- sonaro die Stichwahl um das Präsidenten- amt gewonnen hatte, schoss der Leitindex Bovespa in die Höhe. Das erscheint zumin- dest auf den ersten Blick verwunderlich, dennBolsonarogilt als beinharterRechtspo- pulist, der mit – nennen es wir – sehr mar- kigen Sprüchen aufhorchen lässt. Zu hören war etwa: „Es wird eine in Brasilien niemals gesehene Säuberung geben.“ Oder: „Ich könnte einen homosexuellen Sohn nicht lie- ben.“ Ebenfalls höchst geschmacklos: „Ich bin für Folter. Und das Volk ist auch dafür.“ Aber anstatt, dass Investoren das Land mei- den, hat sich die brasilianische Börse inner- halb der Emerging Markets sehr gut entwi- ckelt; hier haben die Erwartungen von libe- ralen Wirtschaftsreformen und weitgehen- den Privatisierungsschritten aber wohl schon einige Fantasie vorweggenommen. Auch sind brasilianische Aktien mit einem KGV von ca. 11,2 innerhalb der Emerging Markets wie erwähnt relativ teuer. Außer- dem zeigt der Bovespa, dass der „Bolsona- ro-Effekt“ im Dezember schon wieder et- was abzuklingen scheint. Somit wäre es ver- wegen, die Börse am Zuckerhut als brand- heißen „Geheimtipp“ zu bezeichnen. Ganz abgesehen von den schweren moralischen Bedenken gegen den neuen Machthaber. Bei EmergingMarkets denken Investoren aufgrund des starkenWachstums vor allem an Asien, zuOsteuropa haben heimische Anleger einen gewissen home bias – auf Lateinamerika wird aber zumeist vergessen. Zu Recht oder zu Unrecht? Jedenfalls hat in Brasilien die Wahl des äußerst umstrittenen Jair Bolsonaro zum Präsidenten die Börse beflügelt. Harald Kolerus Aus der zweiten Reihe „Mexiko und Brasilien sind imVergleich zu Asien und Ost- europa nicht sehr attraktiv“ Goran Vasiljevic, Lingohr credit: beigestellt Bovespa-Index: Beflügelt Brasiliens Börse feuerte nach der Präsident- schaftswahl ein Kursfeuerwerk ab. 50.000 40.000 60.000 70.000 80.000 90.000 2015 2014 2013 2016 2017 2018 ° Die besten Lateinamerika-Aktienfonds ISIN FONDSname Volumen 1 Jahr 3 Jahre 5 Jahre ter GB00B64TSD33 Stewart Investors Latin America 230 Mio.€ 0,2% 36,4% 25,0% 1,90% LU0072463663 BGF Latin American 1.081 Mio.€ 0,2% 39,9% 14,1% 2,12% IE00B1B80R65 Pinebridge GF - Latin America Equity 72 Mio.€ 2,9% 43,7% 13,4% 2,19% LU0309468808 Nordea 1 - Latin American Equity 128 Mio.€ 4,5% 48,1% 12,4% 1,94% LU0200081304 Janus Henderson Latin American 52 Mio.€ –2,3% 34,6% 10,6% 2,07% Quelle: Lipper IM,alleAngabenaufEuro-Basis,Stic hzeitpunkt:13.Dezember2 018

RkJQdWJsaXNoZXIy MzgxOTU=