GELD-Magazin, November 2018

AUTO DER ZUKUNFT Die Grenzen zwischen Autobauern und Auto- zulieferern sind längst nicht mehr so scharf gezeichnet wie einst. Die Zulieferer spielen beim technischen Fortschritt eine immer wichtigere Rolle. Entsprechend ergeben sich für Anleger neue Möglichkeiten. Sie können nun auf Unternehmen setzen, die für neue Technologietrends und innovative Lösungen imAutomobilbereich stehen.Genau hier setzt nun das Deutsche Bank X-markets Solac- tive Auto der Zukunft Index-Zertifikat (ISIN: DE000DS8AUT5) an. Der Solactive Auto der Zukunft Index bildet die Performance eines Aktienkorbes aus internationalen Unterneh- men ab, die aktiv an der Entwicklung von Fahrerassistenzsystemen und Fahrzeugelek- trifizierung beteiligt sind. Schließlich stellen diese beiden Segmente einen revolutionären Fortschritt in der Branche dar und definieren die Zukunft des Automobils neu. Der Index wird als Net Total Return Index berechnet.Alle Dividenden werden daher abzüglich einer Steuerquote reinvestiert. QIX DEUTSCHLAND Das Open End Index-Zertifikat auf den QIX Deutschland (ISIN:DE000UBS1QX7) der UBS bildet die Wertentwicklung des zugrunde lie- genden Index, nach Abzug der Management- gebühr von 1,50 Prozent p.a., ohne Laufzeit- begrenzung ab. Der QIX Deutschland, kurz für Qualitätsaktien-Index, wird von der TraderFox GmbH verwaltet und von der Solactive AG be- rechnet. Der Index bildet die Wertentwicklung der Aktien von 25 deutschen Unternehmen ab. Zur Identifikation von Qualitätsaktien wer- den eine Reihe von betriebswirtschaftlichen Größen und Finanzkennzahlen herangezogen und mittels einer regelbasiertenAnlagestrate- gie mit 15 Qualitäts- und Bewertungskriterien (Eigenkapitalquote, Kurs-Gewinn-Verhältnis, Nettogewinnmarge, Eigenkapitalrendite) er- mittelt und an jedem Anpassungstermin in- nerhalb des Index gleichgewichtet. Index­ anpassungen finden regulär halbjährlich, jeweils zum ersten Börsenhandelstag imApril und Oktober, statt. Etwaige Netto-Dividenden werden in den Index reinvestiert. US-BIOTECH-WERTE Der VIRICA-Index ist ein von DER AKTIONÄR konzipierter Index. Dabei handelt es sich um einen sogenannten Total Return Index, bei dem Dividenden reinvestiert werden. Der In- dex besteht aus sechs US-Biotech-Werten, die anhand einer Vielzahl von Kriterien wie Portfoliostärke, Wachstumsaussichten und Bewertung ausgewählt wurden. Der VIRICA- Index kann über Zertifikate aus dem Hause Morgan Stanley eins zu eins oder mit Hebel abgebildet werden (ein Beispiel: Faktor 5x Long VIRICA Index – ISIN: DE000MF20AE9). Aufgelegt wurde er am 2. August 2017. Zu- sammengesetzt ist der Index aus sechs gleichgewichteten Unternehmen: V ertex, I n- cyte, R egeneron, I onis, C elgene, A mgen. Als Beispiel:die Biotech-Schmiede Incyte hat sich in den vergangenen Jahren zu einer wahren Wachstumsperle im Sektor entwickelt. Incyte hat das Glück, mit Jakafi (Ruxolitinib) einen Blockbuster in der Pipeline zu haben, und da- mit zählt der Konzern zu den heißesten Über- nahmekandidaten der Biotechs. Die besten tipps der zertifikateprofis CrediT: beigestellt ALTERNATIVE INVESTMENTS Panorama 64 ° GELD-MAGAZIN – November 2018 Regtech-Unternehmen. Mit kompany können Unternehmen aus 150 Ländern und Jurisdiktionen revisionssicher in Echtzeit ge- prüft und laufend überprüft werden, um die neuen regulatorischen Anforderungen zu erfüllen: Kunden-Onboarding (KYC), Anti- Geldwäsche-Richtlinien (AML), verstärkte Due Diligence-Prüfungen (EDD) und andere lau- fende Compliance-Prozesse. Hinzu kommen zusätzliche Dienstleistungen wie Überset- zungen für offizielle Dokumente,Zugang zu PEP und Sanktionslisten. kompany ist offizielle Ver- rechnungsstelle der Republik Österreich und Distributor von European Business Register und anderen Handelsregistern weltweit.Globale und regionale Unternehmen aus dem Finanzsektor setzen auf kompany, um die regulatorischen Vorgaben zu automatisieren und die Kosten bis zu 50 Prozent zu reduzieren.Nun erhält das Technologieunternehmen von Mitgliedern des kompany: Frisches Geld vom European Super Angels Club European Super Angels Clubs das erste insti- tutionelle Investment für die weitere globale Expansion. Mit dem frischen Geld will kompa- ny-Gründer und CEO Russell Perry, der schon mehrere Unternehmen wie etwa 123people erfolgreich mitaufgebaut hat, den Wachstums­ trend im Regtech-Bereich voll nützen. Kooperation mit Alipay. Bluecode ist eine in Österreich entwickelte Mobile Payment- Lösung für Europas Banken und Handel. Vor Kurzem erst gab Bluecode die Zusammenarbeit mit Alipay bekannt, die mehr als 700 Millionen asiatischen Nutzern des weltgrößten Bezahl- dienstes von Alibaba das mobile Bezahlen im europäischen Handel über das Bluecode-Zah- lungsnetzwerk ermöglicht.Nun erhält Bluecode eines der größten Investments in der österrei- chischenStart-up-Geschichte:dreirenommierte, branchennahe Family Offices aus Europa betei- ligen sich mit einem Wachstumskapital in der Höhe von 11,2 Millionen Euro. Diese Finanzie- rung ermöglicht es, sowohl die europäische Expansion als auch die Funktionalität von Blue- code für deren Bank- und Handelspartner weiter auszubauen,damit die Kundenschnittstelle und -beziehung auch bei den Banken und Händlern Europas bleibt. Bluecode: Expansion Gründer-Team von kompany (v. l. n. r.): Andrew Bunce, Johanna Konrad, Peter Bain- bridge-Clayton und Russell E. Perry (CEO).

RkJQdWJsaXNoZXIy MzgxOTU=