GELD-Magazin, Juli/August 2018

GELD-Magazin, Juli/August 2018

credit: beigestellt (Eugénie/Jozéphine) 48 ° GELD-MAGAZIN – Juli/august 2018 ETFs haben sich in den letzten Jahren als das klassische Investmentprodukt sowohl für Privatanleger als auch für institutionelle Investoren etabliert. Sie bieten Zugang zu relevanten Hauptanlageklassen, ermöglichen geografische Diversifikation und beziehen zunehmend die Idee des verantwortungsvollen Investierens ein. GELD ° Was ist die Besonderheit an den Easy ETFs von BNP Paribas? Claus Hecher : Die Wachstumsraten von ETFs weisen in den letzten Jahre kontinuierlich zweistellige Wachstumsraten auf. Immer mehr Privatanleger entdecken dabei die Vorteile, die ETFs bieten: niedrige Verwaltungskosten, hohe Transparenz und Liquidität sowie kein Ausstel- lerrisiko durch die europäische Richtlinie für Wertpapierfonds (UCITS). BNP Paribas Easy ETFs wählen die in Abhängigkeit vom Index effizienteste Abbildungsmethode. Das zehn- köpfige Portfolio Management-Team in Paris zeichnet sich durch eine durchschnittliche Er- fahrung von 15 Jahren aus. Eignen sich ETFs auch für den Aufbau eines Kernportfolios? Welche Themen können von Ihrem Haus dabei abgedeckt werden? In einem Kernportfolio lassen sich alle wesent- lichen Aktien- und Anleihenmärkte über ETFs abbilden. Insbesondere geht es um Vermögens- bausteine für die Aktienmärkte in Europa, USA, Asien und den Schwellenändern sowie bei An- leihen um Staats- und Unternehmensanleihen. Wir decken dieses Angebot sowohl durch phy- sisch replizierendeETFs (ohneWertpapierleihe) als auch durch synthetische ab. Beispielswei- se ermöglicht die synthetische Replikation des S&P 500 Index, Dividendenzahlungen ohne US-Quellensteuerabzüge für die Anleger des Fonds zu vereinnahmen. Die Auswahl geeig- neter Gegenparteien für die Swapgeschäfte hat die höchste Tracking Differenz 1 des ETF gegen- über dem Index als Ergebnis. Wodurch zeichnen sich Smart Beta ETFs aus? Welche Strategien werden dabei verfolgt? Das Smart Beta-Angebot von BNP Paribas Easy konzentriert sich auf ETFs, die die An- lagefaktoren „Low Volatility“ (risikokarme Aktien), „Value“ (günstig bewertete Aktien), „Momentum“ (Aktien, die einen starken Trend aufweisen) sowie „Quality“ (Aktien von Un- ternehmen, die sich typischerweise durch Wettbewerbsvorteile und eine hohe Profitabili- tät auszeichnen) aufweisen. Bei allen Faktoren wird im Indexkonzept angestrebt, Kriterien für die Auswahl von Aktien eines Faktors zu identifizieren, dabei Überschneidungen weitge- hend zu vermeiden und gleichzeitig den Faktor möglichst präzise abzubilden. Alle Indizes wer- den monatlich einem Rebalancing unterzogen. Entscheidender Unterschied zu anderen markt- üblichen Konzepten ist die Berücksichtigung der Sektorausgewogenheit, um Verzerrungen gegenüber dem Investmentuniversum zu ver- meiden. Es wird angestrebt, die Schwankung des Alphas bei Werten unter vier Prozent zu kontrollieren. Die Ergebnisse überzeugen. Welcher Stellenwert kommt demThema Nach- haltigkeit bei der Entwicklung von ETFs heute zu? Wie geht Ihr Haus dabei vor? Wir stellen fest, dass Investoren sich immer stärker für die sozialen und ökologischen Aus- wirkungen ihrer Kapitalanlagen interessieren und dabei zunehmend Indexlösungen nachfra- gen. Wir verwalten ein Gesamtvolumen von 1,1 Milliarden Euro in ETFs, die Indizes mit Nach- haltigkeitskriterien nachbilden. Die von BNP Paribas Easy abgebildeten Indizes schließen Branchen wie Alkohol, Glücksspiel, Tabak, Waf- fen, Kernkraft oder gentechnisch modifizierte Organismen (GMOs) aus. Die Zusammenset- zung der Indizes wird jedes Quartal anhand der Daten geprüft, die das ESG Research-Team von MSCI zur Verfügung stellt. Wir bieten dieses Konzept für europäische, US-amerikanische, japanische und Schwellenländer-Aktien an. Für das Anlageuniversum europäische Aktien ver- folgen wir mit einemETF auf den Euronext Low Carbon 100 Europe Index ein rein thematisches Konzept, bei dem die Auswahl von Unterneh- men mit einem niedrigeren CO 2 -Ausstoß im Fokus steht. Was ist bei BNP Paribas Easy ETFs in der Pipeline? Wir werden unsere Wachstumsstrategie in den europäischen Kernmärkten fortsetzen und da- bei unser bereits umfassendes Angebot bei nachhaltigen ETFs ausbauen. Darüber hinaus analysieren wir laufend die Bedürfnisse und Wünsche der Investoren für thematische Ak- tien-ETFs sowie den Markt für Anleihen-ETFs. Für das Thema „Reale Vermögenswerte“ haben wir bereits attraktive ETFs für Immobilien­ aktien in der Eurozone und Gesamteuropa sowie einen Ex-Agrar-Rohstoffindex-ETF mit dynamischer Rolloptimierung im Angebot. www.easy.bnpparibas.com ETFs – am Weg nach ganz oben Experts Talk ° Interview mit Claus Hecher, BNP Paribas AM Claus Hecher, Head of Business Development ETF & Index Solutions 1) TrackingDifferenz=WertentwicklungdesETF– IndexrenditebezogenaufeinenZeitraum (lfd. Jahrper31.3.2018:0,13%;2017:0,74%;2016:0,77%);Quelle:Bloomberg

RkJQdWJsaXNoZXIy MzgxOTU=