GELD-Magazin, Juni 2018

Deutschland ° AKTIEN juni 2018 – GELD-MAGAZIN ° 65 nachlässt und die Zahl ausfallender Kredite steigt – aber die Zinsen weiter niedrig sind. Nun soll eine massive Restrukturierung Abhilfe schaffen. Doch ob die dafür ge- planten 800 Millionen Euro ausreichen? Bis zu 10.000 Mitarbeiter, vor allem aus dem Investmentbanking, sollen ihre Jobs verlie- ren. Angesichts dessen sind die Milliarden- boni schon als frivol zu bezeichnen. Nach Jahren des Zauderns kommt es nun doch zur Fusion mit der Postbank. Über wach- sende Erträge aus dem Geschäft mit insge- samt 20 Millionen Kunden und sinkende Kosten – etwa durch die Schließung von 72 Filialen in 2017 – will Sewing das Kosten- Ertrags-Verhältnis unter 65 Prozent drü- cken. Noch 2015 gab die Deutsche Bank in diesem Segment mehr aus, als Erträge hereinkamen, 2017 lag die Quote bei 94 Prozent. Es gibt also viel zu tun, um die ak- tuell bei zwei Prozent liegende Eigenkapi- talrendite über zehn Prozent zu bringen. Und viele Anleger fragen sich, wie es die Deutschen Bank schaffen will, Geschäft aufzugeben und Kosten zu reduzieren, ohne massiv Marktanteile und Erträge zu verlieren. Daimler: Massenrückruf? Im Diesel-Skandal steht nach dem VW- Konzern jetzt auch Daimler am Pranger: Das Kraftfahrt-Bundesamt (KBA) könnte den Stuttgarter Autobauer zum Rückruf von mehr als 600.000 Dieselfahrzeugen ver- donnern. Das KBA gehe dem Verdacht nach, dass bei diesen Modellen unzulässige Abschalteinrichtungen die Wirkung der Abgasreinigung manipulierten. Aufgrund dessen kann es im Betrieb der Fahrzeuge zu erhöhten Stickoxid-Emissionen kommen. Prüfungen an den betreffenden Autos, un- ter anderem von Modellen der C-Klasse und SUVs der G-Baureihe, fänden bereits statt. Sie hätten einen vergleichbaren Motor wie der gerade zurückgerufene Transporter Mercedes Vito. Der Stuttgarter Konzern kündigte Widerspruch gegen die Feststel- lung des KBA an, es handle sich um eine unzulässige Abschalteinrichtung. Notfalls will der Autobauer das vor Gericht klären lassen. Die Aktien des Ticketvermarkters und Konzert­ veranstalters CTS Eventim haben nach über­ raschend guten Geschäftszahlen zum Be­ freiungsschlag angesetzt.Mit einemWachstum des Umsatzes um rund ein Drittel auf 274,5 Millionen Euro sowie des operativen Gewinns (EBITDA) um mehr als ein Fünftel auf 55,4 Millionen Euro im ersten Quartal übertraf CTS die Markterwartungen deutlich. Das Unterneh­ men profitierte von Konzerttourneen, die viele Zuschauer anzogen, und einer schwungvollen Entwicklung des lukrativeren Online-Shops. Mit der jüngsten Akquisition des spanischen Konzert- und Festival-Veranstalters Doctor Music nunmehr in zehn Ländern vertreten. CTS Eventim ° Helene Fischer bringt neuen Schwung ISIN DE0005470306 Kurs (07.06.2018) 42,60€ KGV 2018e 32,3 Marktkap. 4,12 Mrd.€ KGV 2019e 29,0 Umsatz 2018e 1,12 Mrd.€ KGV 2020e 26,6 Buchwert/Aktie 2018e 4,58€ Divid.-rend. 2018e 1,65% Der Modehandelskonzern Zalando will sein Partnerprogramm mit großen Bekleidungs­ herstellern ausbauen. So sollen das Angebot vergrößert und das Wachstumsziel von 20 bis 25 Prozent Umsatzplus in diesem Jahr erreicht werden. Dieses Ziel sei ambitioniert, bedeute es doch eine Milliarde Euro zusätzliches Geschäft, sagte Co-Vorstandschef Rubin Ritter. Zalando erzielte 2017 einen Umsatz von 4,5 Milliarden Euro, 23,4 Prozent mehr als im Vorjahr, und will in zwei weiteren europäischen Ländern auf den Markt gehen. Derzeit ist Zalando in 15 Ländern aktiv. Der Bilanzgewinn 2017 in Höhe von 130 Millionen Euro wird für Investitionen in neue Logistikzentren,Vertrieb und Technik genutzt. zalando ° Expansion imModegeschäft Das deutsche Biotechnologieunternehmen Evotec baut seine Partnerschaft mit dem US- Biotechkonzern Celgene weiter aus. Die beiden Unternehmen forschen bereits seit Ende 2016 gemeinsam auf dem Gebiet von Nervensystem- Erkrankungen wie etwa Alzheimer, nun wollen sie künftig auch in der Krebsforschung koope­ rieren. Evotec erhält eine Vorabzahlung in Höhe von 65 Millionen Dollar sowie gestaffelte Um­ satzbeteiligungen an jedem lizenzierten Projekt. Celgene erhält exklusive Rechte zur Einlizenzie­ rung der weltweiten Rechte an allen im Rahmen der Partnerschaft entwickelten Programmen. 2018 soll der Umsatz bei 350 Millionen Euro liegen, 100 Millionen Euro mehr als letztes Jahr. evotec ° Kooperation mit Celgene ISIN DE000ZAL1111 Kurs (07.06.2018) 46,15€ KGV 2018e 82,0 Marktkap. 11,48 Mrd.€ KGV 2019e 60,0 Umsatz 2018e 5,52 Mrd.€ KGV 2020e 47,1 Buchwert/Aktie 2018e 6,62€ Divid.-rend. 2018e 2,82% ISIN DE0005664809 Kurs (07.06.2018) 15,35€ KGV 2018e 54,4 Marktkap. 2,26 Mrd.€ KGV 2019e 45,2 Umsatz 2018e 353,4 Mio.€ KGV 2020e 34,3 Buchwert/Aktie 2018e 2,43€ Divid.-rend. 2018e 0,00%

RkJQdWJsaXNoZXIy MzgxOTU=