GELD-Magazin, Juni 2018

den: die vor allem in den USA deutlich ge- stiegenen Anleiherenditen. FokuS AuF DiviDenDen – AucH bei STeiGenDen ZinSen Jörg de Vries-Hippen, Fondsmanager des Allianz Europe Equity Dividend, rät Anlegern ebenfalls dazu, nur auf lange Sicht hin Anlageentscheidungen zu treffen. „Dividendenstarke Aktien können nicht nur eine höhere Rendite, sondern auch mehr Wertstabilität ins Depot bringen. Ein Blick auf die USA, wo längere Zeitreihen verfügbar sind, zeigt: Über die letzten 40 Jahre war die Volatilität von US-Aktien, de- ren Unternehmen eine Dividende zahlten, spürbar geringer als die derjenigen Unter- nehmen, die keine Gewinne ausschütteten. Ähnliches zeigt sich in Europa seit den 1990er Jahren. Ein Grund hierfür ist der Signalcharakter von Ausschüttungen. Divi- denden wirken disziplinierend auf das Aus- gaben- und Investitionsverhalten von Un- ternehmen. Diese Unternehmen halten sich bei überteuerten Investments bzw. Übernahmen zurück, was mehr an aus- schüttungsfähigem Gewinn zurücklässt. Die Konzentration auf Unternehmen mit hoher Qualität und Dividendenrendite in einer Strategie wie der Allianz European Equity Dividend Strategie bedeutet dem- nach für den Anleger, dass er weniger Schwankungen als der Aktienmarkt bei ei- ner höheren nachhaltigen Rendite erwar- ten darf “, erklärt de Vries. Titel, die eher wegen einer historisch zuverlässigen Divi- dende als wegen einer hohen Dividenden- rendite stark nachgefragt wurden, werden aufgrund übermäßiger Bewertungen ver- mieden. Ein weiterer Effekt steigender Zin- sen ist die zunehmende Attraktivität von Value-orientierten Investmentstrategien. Zyklische Titel, die meist Value-Charakter haben, sind zum Beispiel Finanztitel oder Energieunternehmen. Value & Dividende haben es wahrlich in sich: Sie führten bisher zu einer langfristigen Outperformance. Stu- dien haben gezeigt, dass ein wesentlicher Teil (rund 40 Prozent) der Aktien- performance auf die Dividendenausschüt- tungen zurückgeführt werden kann. M&G GlobAl DiviDenD FunD „Wir investieren in Unternehmen, die das Potenzial haben, ein langfristiges Divi- dendenwachstum zu generieren. Steigende Dividenden haben meist steigende Aktien- kurse zur Folge – deshalb steht bei uns das Dividendenwachstum im Vordergrund und nicht allein die Höhe der Dividenden. Un- sere Portfoliounternehmen müssen einen exzellenten Track-Record vorweisen kön- nen und eine Marktkapitalisierung von mindestens einer Milliarden Dollar haben. Dazu erwarten wir eine starke Kapitaldiszi- plin und attraktive Wachstumsperspektiven in ihrem operativen Business. Und nicht zuletzt sollten sie eine günstige Bewertung JuNI 2018 – GELD-MAGAZIN ° 35 DIE GEsAMtDIvIDENDEN wAchsEN GLoBAL voN JAhr Zu JAhr Wer den Fokus auf Dividenden legt, kann nicht viel falsch machen. Die Grafik zeigt, dass in den letzten neun Jahren nur zwei schwache Dividendenjahre zu verzeichnen waren: 2015 und 2016. Quelle: JanusHenderson Investors,Stand31.03.2018 40% 35% 30% 25% 20% 15% 10% 5% 0% –5% –10% –15% –20% 2010 2011 2012 2013 2014 2015 2016 2017 Wachstum pro Quartal im Vorjahresvergleich Dividendenfonds ° geldanlage

RkJQdWJsaXNoZXIy MzgxOTU=