GELD-Magazin, März 2018

62 ° GELD-MAGAZIN – März 2018 ° BEWERTUNG nach konsistenter rendite D  ie Ermittlung der Sieger im Rahmen der Lipper Fund Awards wird von der Financial Community jedes Jahr mit Span­ nung erwartet. Denn die Veröffentlichung der Preisträger stellt für die Gewinner einen Höhepunkt ihrer Karrieren dar. Die Infor­ mation ist aber nicht nur für institutionelle, sondern besonders auch für Privatinvesto­ ren interessant, da sie einen guten Anhalts­ punkt für die eigenen Anlageentscheidun­ gen darstellt. Überprüft man die heutige Rangfolge der Sieger der Lipper Awards aus den vergangenen Jahren, ist festzustellen, dass ehemals ausgezeichnete Fonds oftmals auch in den folgenden Jahren wieder über­ proportionale Erträge erwirtschafteten. Auszeichnung Lipper-Leader Bei der Ermittlung der sogenannten Leader-Auszeichnungen hat Lipper ein Rating-System nach den vier folgenden Kri­ terien entwickelt: Absoluter Ertrag, Konsis­ tenz des Ertrags, Kapitalerhalt und Fonds­ gebühren. Damit werden dem Investor bei der Fondsauswahl Werkzeuge in die Hand gegeben, mit denen er eine persönliche Ge­ wichtung der einzelnen Aspekte auch selbst vornehmen kann. Die besten 20 Prozent der Fonds innerhalb ihrer Peer Group erhalten die Auszeichnung Lipper-Leader. Die Be­ rechnungen erfolgen auf monatlicher Basis und jeweils für die Zeiträume drei, fünf und zehn Jahre. Einzel-Awards für fonds Auf Basis des konsistenten Ertrags wer­ den die besten Fonds je Anlagekategorie für die Award-Verleihung ausgewählt. „Es wer­ den diejenigen Fonds ausgezeichnet, die im Vergleich zu anderen Fonds mit demselben Anlageschwerpunkt kontinuierlich über­ durchschnittliche risikoadjustierte Erträge erwirtschaftet haben“, beschreibt Detlef Glow, Head of Lipper Research EMEA, in al­ ler Kürze das Ergebnis des Researchpro­ zesses. Bei den Lipper Fund Awards Austria 2018 wurden heuer in 84 Kategorien 219 Awards an 166 Fonds verliehen. Ab Seite 68 finden Sie alle Gewinner mit einer Kurzbe­ schreibung. Gruppen-Awards für AssetKlassen Zusätzlich zu den Einzelwertungen gibt es sogenannte Gruppen-Awards. Mit ihnen werden Fondsgesellschaften für ein über­ durchschnittlich erfolgreiches Management ihrer Fonds ausgezeichnet. Die Gewinner der einzelnen Anlageklassen zeichnen sich dadurch aus, dass sie über alle von ihnen verwalteten und zum Vertrieb in Österreich zugelassenen Fonds hinweg das beste durch­ schnittliche perzentile Ergebnis beim „con­ sistent return“ erreichen konnten. Als Asset­ klassen gelten Aktien, Anleihen und ge­ mischte Fonds. Über alle Assetklassen hin­ weg gerechnet gibt es wieder einen Gesamt- Award („overall“). Wir gratulieren allen Gewinnern! Alle Sieger im Überblick Preisträger. In Österreich sind rund 6500 Fonds zum öffentlichen Vertrieb zugelassen – eine regelrechte Qual der Wahl für Investoren. Einen hervorragenden Anhaltspunkt für überdurchschnittlich gut gemanagte Fonds bilden hier, wie jedes Jahr, die Lipper Fund Awards Austria. Sattes Plus.   Auf Basis der Kriterien, die zur Auszeichnung der sogenannten Lipper-Leader führen, wird jedes Jahr die „konsistente Rendite“ der Fonds neu errechnet, die der Ermittlung der Award-Preisträger dient. Die Fonds müssen in Österreich zum öffentlichen Vertrieb zugelassen sein und die erstmalige Zulassung muss mindestens drei Jahre zurückliegen – Stichzeitpunkt ist der 31. Dezember 2017. Für die Berechnungen werden jeweils die Kurse in Euro herangezogen. Die Berechnungen erfolgen auf Basis monatlicher Daten für die Zeiträume von drei, fünf und zehn Jahren. Als Sieger ausgezeichnete Fonds erhalten ein Gewinner-Zertifikat. Disclaimer.  Trotz umfangreicher Bemühungen um die Richtigkeit und Verlässlichkeit der Daten kann Lipper diese nicht garan- tieren. Jede Verwendung der Daten für Analysen oder für den Handel von Finanzinstrumenten geschieht im eigenen Risiko des Benützers. Die Daten stellen auch weder eine Empfehlung noch ein Angebot zum Kauf dar. ° International führend Besser als Aktien und Anleihen. Lipper Analytical Services wurde 1973 in den USA von Michael Lipper gegründet. Seine Intention war es, präzise Daten von Investmentfonds und de- ren unabhängige analytische Aufbereitung anzubieten. Nachdem sich das Unternehmen zum führenden Anbieter in den USA entwickelt hatte, wurde es 1998 von Reuters übernommen und mit einigen anderen namhaften Fondsanalysehäusern (zum Beispiel Fitzrovia,TASS, Hedge- world, Feri-FMI) zu einem international führenden Anbieter fusioniert.Tausende internationale Fondsunternehmen, institutionelle Investoren, Medien und Privatanleger vertrauen mittler­ weile auf die zuverlässige Lieferung der täglichen Fondsdaten und Marktkommentare. Seit mehreren Jahren kürt Lipper die besten Fondsgesellschaften und die besten Investmentfonds zu Siegern. In Österreich ist das GELD-Magazin der Exklusiv-Partner dieses Awards.

RkJQdWJsaXNoZXIy MzgxOTU=