GELD-Magazin, März 2018

ALTERNATIVE INVESTMENTS Panorama IMMO-CROWDFUNDING 6,5 PROZENT ZINSEN. Als zweites Projekt in Wien bietet der Online-Finanzierer zinsland. at eine Beteiligung an der Finanzierung des Wohnbauprojektes Brünner Straße 247 im 21. Wiener Gemeindebezirk an. Insgesamt werden via Homepage 1,5 Millionen Euro eingeworben. Die Investoren werden auf 30 Monate mit 6,5 Prozent Zinsen p.a.belohnt. Die Gesamtinvestition für das Projekt beträgt 9,1 Millionen Euro.Damit wird eine Wohnhaus- anlage mit 34 Eigentumswohnungen und elf Pkw-Stellplätzen errichtet. Die Zwei- und Drei- Zimmer-Wohnungen sind zwischen 35 und 80 Quadratmeter groß und sollen durch praktische Grundrisse punkten. Für die Entwicklung des Projektes ist die Trendhaus-Gruppe verantwort- lich. Die Vermittlung der Wohnungen erfolgt ab sofort durch Re/Max. Die Wohnungspreise be- tragen je nach Lage und Größe 4000 bis 4200 Euro pro Quadratmeter. GUTE KOMBINATION. Lombard Odier (LO) stärkt ihre 1798 Alternative Plattform mit einer neuen global veranlagenden Long/ Short-Aktienstrategie, die zudem einen Nach- haltigkeits-Ansatz verfolgt. Der Start des neuen Long/Short-Aktienfonds wird mit einem zugesagten Kapital von 100 Millionen Euro im zweiten Quartal erfolgen. Für die Entwicklung und Umsetzung des strategischen Ansatzes ge- wann der CEO der 1798 Alternative Plattform, Jean-Pascal Porcherot,zwei Spezialisten hinzu: „Arnaud Langlois und Cyrus Azamgin haben ein tiefes Verständnis dafür,wie Nachhaltigkeit und andere Faktoren in einem Portfolio zusammen- wirken, um Alpha zu generieren“, so Porcherot. Arnaud Langlois verfügt über 20 Jahre Erfah- rung im Portfoliomanagement. Zuvor war er Portfoliomanager bei Millennium und bei UBS O‘Connor, wo er den Sustainability L/S Equity Fund aufgelegt hat.Zuvor war er neun Jahre im LONG/SHORT-AKTIENFONDS + NACHHALTIG Aktienresearch bei JPMorgan tätig,wo er ein mit Bestnoten bewerteter Konsum- und Nachhaltig- keitsanalyst war. Cyrus Azamgin hat mit Arnaud bereits bei JPMorgan, UBS O‘Connor und Mil- lennium zusammengearbeitet. KRÖNUNG FÜRS DEPOT Der DividendenAdel-Eurozone-Index um- fasst Aktien von 25 europäischen Unterneh- men mit hoher Ausschüttungsqualität. Maß- geblich für die Zusammensetzung des Index ist eine jährlich vom Research-Haus Dividen- denAdel (www.dividendenadel.de) veröffent- lichte Analyse, die auf der Methodik des „MagischenVierecks“ basiert und auf vier Kri- terien abzielt: Kontinuität,Ausschüttungsquo- te, Rendite und Wachstum. Zum Dividenden- Adel zählt demnach ein Unternehmen, das seine Dividende zehn Jahre lang wenigstens stabil gehalten hat, 25 bis 75 Prozent seiner Gewinne ausschüttet, historisch und aktuell eine Dividendenrendite von zumindest einem Prozent abwirft und für die vergangenen fünf Jahre ein überdurchschnittliches Dividenden- wachstum aufweist. Im Februar emittierte die Deutsche Bank das DividendenAdel Eurozo- ne Index Zertifikat (ISIN: DE000DM1DVA8) mit dividendenstarken 25 Unternehmen aus sechs Ländern der Eurozone. Die jährliche Managementgebühr liegt bei 1,2 Prozent. INDEXKONZEPT FÜR ECHTEN MEHRWERT Nur sehr wenigen Aktienfonds gelingt es,über einen Zyklus von Auf- und Abschwungphasen des Kapitalmarktes einen Mehrertrag (Alpha) gegenüber ihrem Vergleichsindex für ihre An- leger zu erzielen.Anders die sysShares ® Mini- mum Varianz-Indizes: Durch eine alternative, möglichst verlustresistente Kombination der in einem Marktindex enthaltenen Qualitäts- aktien werden zwischenzeitliche Marktkorrek- turen abgebremst.So erwirtschaften die sysS- hares ® MinVar-Indizes mittel- bis langfrsitig einen signifikanten Renditevorsprung gegen- über dem jeweiligen Vergleichsindex. 100 Prozent transparente, strikt regelbasierte Ak- tienauswahl u. -gewichtung, Dividenden wer- den reinvestiert, 1:1-Partizipation über Open end-Indexzertifikate, eine Zertifikate-Gebühr von 1,2 Prozent p.a. Highlight: der sysShares Mid Cap Germany MinVar TR Index erzielte +317 Prozent seit Jänner 2007. Die Hypo- Vereinsbank ist der Emittent eines Open end- Indexzertifikates (ISIN: DE000HY41P23) auf diesen Index. PROFIT MIT MITTELSTANDSINDEX GEX ® Das Open End Zertifikat auf den GEX ® (ISIN: DE000TB97852) aus dem Hause HSBC Trinkaus ermöglicht dem Anleger die Partizipation am Erfolg mittelständischer Un- ternehmen, die einen großen Teil der deut- schen Volkswirtschaft ausmachen. Der Mit- telstandsindex GEX ® enthält an der Börse Frankfurt im Prime Standard notierte deut- sche mittelständische Unternehmen in der Wachstumsphase.Diese sogenannten ‚Entre- preneurial Firms‘ werden von ihren Eigen- tümern geleitet. Bei den GEX-Unternehmen müssen Vorstände, Aufsichtsratsmitglieder oder deren Familien zwischen 25 und 75 Prozent der Stimmrechte besitzen und ihr Börsengang darf nicht länger als zehn Jah- re zurückliegen. Mittelständische Unter- nehmen erwirtschaften etwa die Hälfte des Bruttosozialprodukts und leisten knapp die Hälfte aller Investitionen. Sie benötigen zur Finanzierung ihrer unternehmerischen Ideen Eigenkapital. Eine wichtige Quelle dafür sind die Anteilskäufe von Anlegern über die Börse. DIE BESTEN TIPPS DER ZERTIFIKATEPROFIS 52 ° GELD-MAGAZIN – MÄRZ 2018 Jean-Pascal Porcherot, CEO, 1798 Alterna- tive Plattform von Lobard Odier CREDIT: beigestellt

RkJQdWJsaXNoZXIy MzgxOTU=